Anlagephilosophie

Aktien

In Aktien investieren bedeutet für uns, in Unternehmen zu investieren, die durch Aktien repräsentiert werden. Wir versuchen, gute Gesellschaften mit hervorragenden ökonomischen Charakteristika, welche durch ein umsichtiges Management geführt werden, auszuwählen.

Der Marktpreis der Aktie ist für uns dabei lediglich eine Referenz um zu sehen, ob jemand (d.h. der Markt) bereit ist, entweder einen überhöhten Preis zu bezahlen oder die Aktie zu einem Preis anzubieten, welcher deutlich unter ihrem inneren Wert liegt.

Durch unsere Analyse versuchen wir, ein Geschäft besser zu verstehen und besser einschätzen zu können als der durchschnittliche Marktteilnehmer. Ohne diese Fähigkeit haben wir keine Existenzberechtigung.

Nebst der analytischen Fähigkeit müssen wir Geduld aufbringen können. Sehr viele Investoren haben das Temperament nicht, unterbewertete Aktien zu kaufen, weil es eben viel Geduld erfordert. Jeden Tag bietet uns der Markt Anlageopportunitäten zu schwankenden Preisen an. Wir nehmen uns genügend Zeit bis wir meinen, dass wir zu Ausverkaufspreisen kaufen können. Diese Gelegenheiten bieten sich häufig in Sektoren an, die zurzeit von den meisten Investoren gemieden werden. Es braucht Zeit und Disziplin, bis eine Aktie unter ihrem wahren Wert gehandelt wird, von den Marktteilnehmern als solche erkannt wird und schliesslich im Preis ansteigt.

Es ist wichtig, dass der Kunde genügend Geduld und Zuversicht aufbringt, bis das Investment Früchte trägt, ohne den Vermögensverwalter zu einer unproduktiven Aktion zu drängen. Weniger ist häufig mehr!